Jeder 5. Pfleger will nach Corona...

#1 von Sonnenstrahl , 15.09.2021 16:14

... aus dem Beruf aussteigen, was anderes machen. Warum denn? Haben wir nicht genug Beifall geklatscht? Haben wir sie nicht genug gelobt?
Liegt es vielleicht an etwas anderem?

Wenn ich Pflegerin wäre, ich wäre schon längst aus diesem Job ausgestiegen. Er ist sowieso, auch unter "normalen Bedingungen", ein sehr schwerer Job, finde ich. Unter "Corona-Bedingungen" noch viel mehr. Außerdem ist der Pflegeberuf so schlecht bezahlt, dass mich wundert, weshalb nicht noch mehr aus diesem Beruf aussteigen wollen. Die Arbeitszeiten sind auch nicht gerade gut zu nennen, also weshalb machen es dennoch immer noch so viele? Weil sie ihre Patienten n icht im Stich lassen wollen, weil sie sich ihnen gegenüber verpflichtet und vielleicht auch emotional verbunden fühlen. Sie können, gefühlt, zu alt für einen Jobwechsel sein und meinen, sie bekämen keinen anderen Job mehr.

Was könnte die Politik denn machen, damit der Job wieder attraktiver wird?

Bessere Bezahlung
Bessere Arbeitsbedingungen
Mehr Personal einstellen

Wie seht ihr das?
Liebe Grüße,
Sonnenstrahl :-)


Glaube, Liebe, Hoffnung : Glaube, liebe Hoffnung !

Sonnenstrahl  
Sonnenstrahl
Beiträge: 513
Registriert am: 15.04.2011

zuletzt bearbeitet 15.09.2021 | Top

   


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz